Quicknavigation

Home | Impressum | Sitemap

Volltextsuche

Seitenoptionen

Schrift:
MedJob Südholstein

 

 

Informationen zur Fachkräftekampagne finden Sie hier.

Gesundheitsberufe

 

 

 


Lust auf einen Job im Gesundheitswesen?
Hier gibt´s Informationen.

www.medjob-sh.de

Fort- und Weiterbildung

Entdecke deine Fähigkeiten und bilde dich weiter!

Zum Informationsmaterial 

 

 

 

Standortprofil Südholstein

Zahlen, Daten, Fakten zur Region finden Sie hier
Gesundheitspark Bad Segeberg

Blick auf den Großen Segeberger See

Aktueller Stand der Seepromenade!

 

Seiteninhalt

Einweihung des Aktivplatzes am Großen Segeberger See

Die Initiatoren des Gesundheitsparks haben sich zum Ziel gesetzt, die Attraktivität, Lebensqualität und den wirtschaftlichen Erfolg der Stadt Bad Segeberg und ihrer Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Dazu gehört die Stärkung Bad Segebergs als Gesundheitsstandort, ein wichtiger Aspekt auch vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung. Neben der Stärkung des Profils in einzelnen Bereichen, beispielsweise der Herzgesundheit, soll auch die touristische Strahlkraft Bad Segebergs und der Region geschärft werden. Dabei ist die Anbindung des Sees an die Innenstadt und die Kliniken, eine Belebung des „Zwischenraumes“, weiterhin ein wichtiges Thema.
 
Um diese Ziele erreichen zu können, wurde ein Konzept für die Umsetzung des Gesundheitsparks entwickelt. In nachfolgenden Gesprächen und Workshops ist deutlich geworden, dass finanzielle Mittel zwar nur begrenzt zur Verfügung stehen, das Projekt jedoch von den meisten Beteiligten als so wichtig eingeschätzt wurde, dass es weiter voran getrieben werden soll. Mit der Umsetzung erster Bausteine wird der Anfang gemacht, den Gesundheitspark über Erfolge schrittweise zu etablieren.
 
Der erste sichtbare und nutzbare Baustein – der Aktivplatz – ist am Südufer des Großen Segeberger Sees entstanden ist. Auf der Backofenwiese stehen nun Fitnessgeräten für alle Generationen bereit. Das Gesamtvolumen des Teilprojektes beträgt 45.000 €. Es erfolgte eine Förderung über die Aktivregion zu 55%. Die verbleibenden 45% werden aus dem Gesundheitsfond der Gesundheitsregion Segeberg gedeckt.
 
Das neue Angebot für Jung und Alt lädt alle Hobbysportler, Spaziergänger, Gesundheitstouristen und Rehabilitationspatienten recht herzlich ein, selbst aktiv zu werden.  
  

Bürgermeister Dieter Schönfeld und Landrätin Jutta Hartwieg bei der Einweihung des Aktivplatzes
Bürgermeister Dieter Schönfeld und Landrätin Jutta Hartwieg bei der Einweihung des Aktivplatzes
Einweisung von Fitnesstrainer Matthias Sachse
Einweisung von Fitnesstrainer Matthias Sachse in die Nutzung der Geräte

 

 

 

 

 

 

 

Presse: 

LN, 21.12.2011 [PDF: 1,4 MB]

SZ, 21.12.2011 [PDF: 959 KB]